Mit Bergfhrer auf den Tdi - den hchsten Glarner Berg, Toedi

Bergtour Tdi 3614m
QUICK-Links
 

Tourenkalender
 

Tagestouren
 

Skitouren
 

Schneeschuhtour
 

Berg-/Hochtouren
 

Glarner-Touren
 

Ideal für Gruppen
 

Gutscheine
 

Weitere Themen
 


Über erlebnisberg
 

Weiteres
 

Interesse?
  Melden Sie sich bei uns:

Bergveranstalter
erlebnisberg

Thomas Pfenninger
eidg. dipl. Bergführer
Hinwilerstrasse 5
CH-8635 Dürnten

T +41 55 653 11 40
Kontakt per E-Mail

Balken Individuelle Planung
  Planen Sie Ihre eigene Tour - einfach - direkt - persönlich
Balken Tourentermin
  12. - 13. Juli 2019 (Fr/Sa)
  22. - 23. Juli 2019 (Mo/Di)
  2 Tagesbergtour
Balken Anforderungen
  Kondition
Sehr gute Kondition Info Kondition
  Anforderungen Techisch mittel Info Technik
Tourenprofil
  logo Hochalpin
  Bekanntheitsgrad Bekannt
Balken Tourenregion
  Tödi (Glarner Alpen)
Balken Organisations-Info
  Unterkunft
  Unterkunft Fridolinshütte Fridolinshütte SAC
  Treffpunkt / Anreise
  Ca. 17.00 Fridolinshütte SAC
  Rückreise
  Ca. 18.00 ab Tierfehd
  Gruppengrösse
  4 - 6 Gäste
  Ausrüstung >>
  Mietmaterial Info Privattarif
Balken Leistungen / Preis
  Im Preis enthalten sind die
kompetente Führung durch Thomas Pfenninger, dipl. Ski- und Bergführer, Übernachtung in der Fridolinshütte SAC, HP und Tourentee
Nicht enthalten sind:
Reisekosten, Getränke in der Hütte, ev. Mietmaterial
  Preis (ab 4 Personen): Info Gruppentarif
CHF 540.00/Person
(Nicht-SAC Mitglieder CHF 10.00 Zuschlag / Person)
  Privattarif: Info Privattarif
auf Anfrage
  Anmelden
Balken Optionen/Tipps
  Der Tödi erfordert in erster Linie eine sehr gute Ausdauer. Daher sollten Sie gut vorbereitet die Tour angehen. Sie finden bei erlebnisberg etliche Sommerbergtouren, die sich als Trainingstouren eignen.
Balken Weitere Angaben
  Der Hüttenanstieg kann durch die Benützung des Alpentaxis Zimmermann (079 297 55 55) ins Hintersand um ca. 1.5 Std. verkürzt werden (Linthal - Hintersand oder Tierfehd - Hintersand CHF 35.00 pro Person und einfache Fahrt. Bikes werden nach Absprache transportiert). Das Abendessen ist um 18.00 Uhr
Balken Haben Sie Fragen?
  Kontaktieren Sie uns...

Traumberg Tödi - auf zum höchsten Glarner

Wer kennt ihn nicht? Der Tödi (3614m) ist nicht nur der höchste Glarner, er ist auch der prächtigste Berg weit und breit. Und Sie können schon bald ganz oben stehen.

Die Aussicht vom Piz Russein, dem höchsten der drei Tödigipfel, reicht von den Ostalpen bis zu den Westalpen. Doch der Tödi ist auch von weit herum zu sehen. Klotzig und erhaben steht er da. Die Besteigung erfordert von jedem Kandidaten einiges ab. Belohnt werden Sie aber mit unvergesslichen Eindrücken.

Programm
1. Tag
Fridolinshütte (2111 m)
Vom Tierfehd bei Linthal (GL), zuhinterst im südlichen Glarnerland, wandern Sie eigenständig (den Bergführer treffen Sie in der Hütte) via Sand zur Fridolinshütte hoch (ca. 4 Std.). Schon bald erblicken Sie beim Aufstieg den massigen Tödi. Die hübsche, urige Hütte liegt auf einem Plateau nahe des Tödi auf 2111 m. Steigen Sie zeitig auf und geniessen Sie das Hüttenleben. Die aufgestellte Hüttencrew zaubert ein feines Nachtessen auf den Tisch. Lassen Sie sich überraschen.
Ca. 4 Std. Aufstieg, 1300 Hm
Linie
2. Tag Tödi (3614 m)
Im Dunkeln tappen wir die erste Stunde einem Weglein nach zur Grünhornhütte, der ältesten SAC-Hütte. Angeseilt steigen wir über den spaltenreichen Bifertengletscher hoch, kurz unterbrochen von der "Gelben Wand", eine 100 Meter hohe Felspassage, die auch ohne nennenswerte Kletterkenntnisse, gut überwunden werden kann (den Drahtseilen sei Dank). Im Laufe des Vormittags erreichen wir den Gipfel (3614m), wo Sie nebst Ihrer eigenen Leistung, die Aussicht vom Mont Blanc bis zum Ortler bewundern können. Abgestiegen wird auf der gleichen Route Weitere 2.5 Std. dauert der Fussmarsch ins Tierfehd. Sie können aber auch ein weiteres Mal das Hüttenleben geniessen, die Töditour ausklingen lassen und am nächsten Tag absteigen.
Ca. 6 Std. Aufstieg, 1500 Hm, Abstieg zur Hütte ca. 4 Std.

Schlagwörter zu der Hochtour
lange Hochtour, viel schöner als manche Viertausenderbesteigung, wilde Gletscher, Seracs, gehen mit Steigeisen, Eispickel, Seilschaft, Gletscherspalten, Aufbruch in den frühesten Morgenstunden, abseilen, Geröll, kurze Gegenaufstiege, Topaussicht, Felspassage


Gucken Sie rein

Alpine Hochtour Tödi Alpine Hochtour Tödi Alpine Hochtour Tödi Alpine Hochtour Tödi


Und da wäre noch…

Der Tödi ist eine grandiose, konditionell anspruchsvolle Tour. Ist es schon lange Ihr Traum einmal da oben zu stehen? Dann gönnen Sie sich doch dieses unvergessliche Bergerlebnis. Warum zögern - die Zeit läuft nicht rückwärts. Thomas Pfenninger, der toperfahrene Bergführer und Gebietskenner, freut sich mit Ihnen den Tödi zu besteigen. Bis bald!


Das könnte Sie auch interessieren:
Vrenelisgärtli Guppengrat - der elegante Südaufstieg
Bächistock - Vrenelis Nachbar und höchster Gipfel des Glärnisch
Clariden und Schärhorn - Hochtourenweekend über dem Klausenpass
Zinalrothorn - kühner Walliser Viertausender
Mürtschenstock-Überschreitung
Hochtourenwoche im Grand Combin-Gebiet
Piz Sardona und Piz Segnas - UNESO Weltnaturerbe von oben
Piz Palü - der schönste Schnee- und Eisberg


Fragen? Mailen oder rufen Sie uns einfach an. Wir geben Ihnen sehr gerne Auskunft: Telefon +41 55 653 11 40