Skihochtour, Skitouren, Bergfhrer, Aletschgletscher

Skitour Lötschenlücke Äbeni Flue
QUICK-Links
 

Tourenkalender
 

Tagestouren
 

Skitouren
 

Schneeschuhtour
 

Berg-/Hochtouren
 

Glarner-Touren
 

Ideal für Gruppen
 

Gutscheine
 

Weitere Themen
 


Über erlebnisberg
 

Weiteres
 

Interesse?
  Melden Sie sich bei uns:

Bergveranstalter
erlebnisberg

Thomas Pfenninger
eidg. dipl. Bergführer
Hinwilerstrasse 5
CH-8635 Dürnten

T +41 55 653 11 40
Kontakt per E-Mail

Balken Individuelle Planung
  Planen Sie Ihre eigene Tour - einfach - direkt - persönlich
Balken Tourentermin
  28./29. April 2019 (So/Mo)
  Zweitägige Skihochtour
Balken Anforderungen
  Kondition
Gute Kondition Info Kondition
  Anforderungen Technisch mitel Info Technik
Tourenprofil
  logo Hochalpin
  Bekanntheitsgrad Sehr bekannt
Balken Tourenregion
  Jungfraugebiet - Lötschental
Balken Organisations-Info
  Unterkunft
  Hütte Hollandiahütte
  Treffpunkt / Anreise
  10.00 Jungfraujoch oder nach Absprache.
  Rückreise
  Ca. 14.00 Blatten (VS)
  Gruppengrösse
  4 bis 6 Gäste
  Ausrüstung >>
  Mietmaterial Info Privattarif
Balken Leistungen / Preis
  Im Preis enthalten ist die
kompetente Führung durch Thomas Pfenninger, dipl. Ski- und Bergführer
Nicht enthalten sind die Reisekosten, Übernachtung und Verpflegung in der Hollandiahütte sowie die Taxikosten (Fafleralp - Blatten)
  Preis (ab 4 Personen): Info Gruppentarif
CHF 390.00/Person
  Privattarif: Info Privattarif
auf Anfrage
  Anmelden
Balken Optionen/Tipps
  Reisen Sie schon früher an ins Gebiet, z. B. nach Lauterbrunnen oder Wengen. Von da fahren Sie am Sonntag mit der ersten Bahn zum Jungfraujoch. Das ist um einiges entspannter, als direkt von zu Hause aus anzureisen.
Balken Weitere Angaben
  Für diese Skitour benützen wir die öffentlichen Verkehrsmittel. Für die Bahnfahrt zum Jungfraujoch sind Sparbillette erhältlich.
Balken Haben Sie Fragen?
  Kontaktieren Sie uns...


Fantastische hochalpine Skitour

Prächtige Skihochtour vom Jungfraujoch ins Lötschental mit Besteigung der Äbeni Flue (3962m)


Die Topskitour im Jungfraugebiet
Lieben Sie kurze Aufstiege und lange Ski-Abfahrten? Mögen Sie glitzernde Gletscher?

Programm
1. Tag
Louwitor - Lötschenlücke - Hollandiahütte
Schon die Bahnfahrt zum Jungfraujoch, unserem Ausgangspunkt, ist für sich ein kleines Abenteuer. Nämlich die Eigernordwand von innen zu sehen. Der Tunnel führt durch den ganzen Berg und endet auf 3454 Meter. Der Ausblick von hier zum Aletschgletscher und den Viertausendern sucht seinesgleichen. Als Einstieg folgt eine Skiabfahrt über vergletschertes Gelände. Nun steigen wir in ca. 1.5 h zum Passübergang namens Louwitour (3660 m) hoch und umgehen dabei einige grosse Gletscherspalten. Die dünne Luft lässt uns um einiges schneller atmen als bei einem Spaziergang im Flachland. Die Abfahrt über den Kranzbergfirn ist eindrücklich. Eine wilde Gletscherwelt voller Spalten und Eisabbrüchen. Was für ein Gefühl sich inmitten dieser hochalpinen Welt aufzuhalten. Es folgt der zweite Aufstieg des Tages, wiederum ca. 1.5 h über den flachen Aletschfirn zur Lötschenlücke und der weniger höher gelegenen Hollandiahütte (3240 m). Ja, die Holländer verbindet einiges mit der Hüttengeschichte, darum dieser originelle Name.
Ca. 3 Std. Aufstiege, 650 Hm, Ski-Abfahrten ca. 1000 Hm (weite Strecken)
Linie
2. Tag Äbeni Flue (3962m) - Langgletscher - Fafleralp
Im Licht der ersten Sonnenstrahlen fellnen wir den ersten etwas steilen Hang hoch. Der Gletscher steigt danach sanft an. In gleichmässigem Schritt gelangen wir unter die Äbeni Flue. Der folgende Hang zieht sich in einem Stück bis zum Gipfel hoch und da und dort sind einige Spitzkehren erforderlich. Das schöne Ambiente lässt uns die Anstrengung ein wenig vergessen. Und plötzlich sind Sie ganz oben auf fast viertausend Meter. Es erwartet uns eine prächtige Aussicht und dann natürlich die tolle Skiabfahrt zurück zur Hütte. Nach einer Kaffeepause schnallen wir die Skis wieder an. Die wirklich lange Abfahrt über den Langgletscher ins Lötschental verspricht Skigenuss vom Feinsten. Das sollte man einfach mal erlebt haben. Um die Mittagszeit erreichen wir die Fafleralp, wo uns ein Taxi abholt.
Ca. 3.5 Std. Aufstieg, 720 Hm, Ski-Abfahrt 2200 m (weite Strecken)


Schlagwörter zu der Skitour
hochalpin, Gletscher, Eisabbrüche, Passübergänge, Aletschgletscher, Skidurchquerung, sehr lange Skiabfahrten, grossartige Ambiente, Fast-Viertausendergipfel, SAC Hütte

Gucken Sie rein

Skitour Lötschenlücke Äbeni Flue Skitour Lötschenlücke Äbeni Flue Skitour Lötschenlücke Äbeni Flue Skitour Lötschenlücke Äbeni Flue


Und da wäre noch…

Diese Skitouren sind technisch eher einfach. Zu unterschätzen ist jedoch nicht die grösse Höhe und das hochalpine Gebiet. An beiden Tagen befinden wir uns stetig auf Gletschern und passen unser Verhalten diesen Gegebenheiten an. Die Skitour vom Jungfraujoch ins Lötschental gehört schweizweit zu den Skitourenklassikern und das zu recht. Gönnen Sie sich dieses einmalige Bergerlebnis.


Das könnte Sie auch interessieren:
Vier-Sterne**** Skitouren im Schächental
Traumberg Tödi - hochalpiner Skigenuss
Skitour Federispitz - auf Augenhöhe mit dem Wächter
Inside-Passage zwischen Grand Combin und Gr. St-Bernard
Zentralschweizer Bestseller - Skitour Urirotstock


Fragen? Mailen oder rufen Sie uns einfach an. Wir geben Ihnen sehr gerne Auskunft: Telefon +41 55 653 11 40

Alles klar?