Gletschertrekking Saleina Trient

Gletschertrekking Saleina Trient
QUICK-Links
 

Tourenkalender
 

Tagestouren
 

Skitouren
 

Schneeschuhtour
 

Berg-/Hochtouren
 

Glarner-Touren
 

Ideal für Gruppen
 

Gutscheine
 

Weitere Themen
 


Über erlebnisberg
 

Weiteres
 

Interesse?
  Melden Sie sich bei uns:

Bergveranstalter
erlebnisberg

Thomas Pfenninger
eidg. dipl. Bergführer
Hinwilerstrasse 5
CH-8635 Dürnten

T +41 55 653 11 40
Kontakt per E-Mail

Balken Individuelle Planung
  Planen Sie Ihre eigene Tour - einfach - direkt - persönlich
Balken Tourentermin
  Individuell vereinbaren
  4-tägige Hochtour
Balken Anforderungen
  Kondition
Gute Kondition Info Kondition
  Anforderungen Techisch einfach Info Technik
Tourenprofil
  logo Hochalpin
  Bekanntheitsgrad Mässig bekannt
Balken Tourenregion
  Saleina und Trient-Region
Balken Organisations-Info
  Unterkunft
  Unterkunft Fridolinshütte Cab. de l'A Neuve SAC
  Cab. de Saleina, Cab. du Trient
  Treffpunkt / Anreise
  La Fouly (nach Absprache)
  Rückreise
  Ca. 14.00 ab Praz de Fort
  Gruppengrösse
  4 bis 8 Gäste
  Ausrüstung >>
  Mietmaterial Info Privattarif
Balken Leistungen / Preis
  Im Preis enthalten sind die
kompetente Führung durch Thomas Pfenninger, dipl. Ski- und Bergführer, Übernachtungen in den SAC-Hütten (3x), HP und Tourentee
Nicht enthalten sind:
Reisekosten, Getränke in der Hütte, ev. Mietmaterial
  Preis (ab 4 Personen): Info Gruppentarif
CHF 990.00/Person
(Nicht-SAC Mitglieder CHF 30.00 Zuschlag / Person)
  Privattarif: Info Privattarif
auf Anfrage
Balken Optionen/Tipps
  La Fouly lässt sich auch bestens mit den ÖV erreichen. Weiter gibt es da einen Campingplatz, wie er schöner kaum sein könnte. Lauschige Plätze, ein rauschender Bergbach und ein toller Ausblick auf das umliegende Hochgebirge.
Balken Weitere Angaben
  Diese Hochgebirgs-Rundtour eignet sich auch bestens für Leute, welche noch nie auf einer Gletschertour waren. Bergwandererfahrung und gute Trittsicherheit sind natürlich Voraussetzung.
Balken Haben Sie Fragen?
  Kontaktieren Sie uns...

Hochgebirgs-Rundtour in den südlichen Walliser Alpen

Vergletscherte Passübergänge und zwei einfache Gipfelbesteigungen


360 Grad
Vom Val Ferret ins Val Ferret. Diese genüssliche alpine Rundtour ist gespickt mit alpinen Elementen aller Art. Bezeichnend ist bestimmt auch die ursprüngliche Wildheit dieser Bergregion. Diese alpine Wanderung führt uns durch verschiedenste Geländabschnitte und verspricht so ein vielfältiges Bergerlebnis.

Programm
1. Tag
Bergwanderung zur Cabane de l'A Neuve (2735 m)
Der Aufstieg zur Hütte ist landschaftlich einmalig schön. Knorriger Bergwald, grüne Planggen und das umrahmt von schönen Steinen und Felsstufen.Stets gleitet der Blick auch zu den glitzernden Gletscher hoch. Die kleine Hütte hoch über La Fouly, hat nur 28 Plätze und wurde vor über 100 Jahren auf einer Felsterrasse erbaut. Urig und gemütlich präsentiert sie sich.
Ca. 3.5 Std. Aufstieg, 1100 Hm
Linie
2. Tag Col des Essettes (3110 m ) - Col des Planereuses - Saleinahütte (2693 m)
Die heutige Etappe ist sehr einsam und hochalpin. Sie führt über drei Pässe durch vergletschertes Gebiet in die Saleina-Geländekammer mit der gleichnamigen Hütte, welche ebenfalls an einer Toplage hoch über dem Gletscher thront. Welch ein Ausblick. Und freuen Sie sich auch auf das leckere Abendessen.
Ca. 5 Std. Auf- und Abstiege gemischt, 600 Hm
Linie
3. Tag
Aig. du Tour (3540 m) - Trienthütte (3170 m)
Der morgendliche Marsch über den ausgedehnten Saleinagletscher ist Alpinwandern in Hochkultur - einfach wunderschön. Der Anstieg zum Übergang namens "Fenetre de Saleina" ist recht steil. Ein Schrund sowie einige Felsen sind zu erklettern. Dahinter befinden wir uns auf der nächsten weiten Gletscherfläche, dem Plateau du Trient. Direkt vor uns ragt die Aiguille du Tour spitzig in den Himmel. Erstaunlicherweise lässt sich der Gipfel relativ einfach über einen Blockgrat ersteigen und das alles in wunderbarem Granitfels. Geniessen Sie die Aussicht ins nahe Mont Blanc-Gebiet und in die Walliser Alpen. Das heutige Etappenziel heisst Cabane du Trient. In dieser Hütte ist meist viel los, doch konnten wir davor die Ruhe auf unserem Gletschertrekking geniessen.
Ca. 4.5 Std. Aufstieg, 1000 Hm, Abstieg zur Hütte ca. 2 Std.
Linie
4. Tag Roc des Plines (3294 m) - Praz de Fort
Der letzte Tag führt uns auf die Kuppe des Roc des Plines, welche über dem Col d'Orny liegt. Dazu überqueren wir den vorderen Teil des Plateau du Trient, bevor wir nach der Gipfelrast den Abstieg über Gletscher und Bergwanderwege zurück ins Val Ferret unter die Füsse nehmen. Nochmals bestaunen wir die prächtige Bergregion mit den unzähligen Spitzen, Gletschern und Tälern.
Ca. 2 Std. Aufstieg, 200 Hm, ca. 3.5 Std.Abstieg, 2000 Hm


Schlagwörter zu der Hochgebirgswanderung
Bergweg, urige Hütte, Drahtseil, moderne Hütte, grosse Gletscher, Gletscherschrund, leichtes klettern, alpinwandern, gletscherwandern, Blockgrat, nahe Mont Blanc, leichte Hochtour, gehen am Seil, gehen mit Steigeisen, Gipfelbesteigung, Schnee, Eis, Granit, Rundtour


Gucken Sie rein

Gletschertrekking Saleina Trient Gletschertrekking Saleina Trient Gletschertrekking Saleina Trient Gletschertrekking Saleina Trient


Und da wäre noch…

Von La Fouly aus führt der bezeichnete Hüttenweg zur Cabane de l'A Neuve hoch. Schon ist man mittendrin im Hochgebirge. Die Route über die Passübergänge ins Saleinagebiet werden selten begangen, was uns nur recht ist. Im Gegensatz zur ersten Übernachtung, ist die Saleinahütte ziemlich modern. Grosszügige Ess- und Schlafräume und viel Platz um die Hütte, ideal um die Beine auszustrecken. Die schwierigsten Passagen folgen am dritten Tag, das "Saleinafenster" und die Aiguille du Tour. Am Seil des Bergführers sind Sie jedoch stets gut gesichert. Einziger Wermutstropfen auf dem Gletschertrekking ist die Trienthütte. Zwar schön gelegen, aber sehr stark frequentiert. Dank der guten Hüttenbewirtung, fühlt man sich aber auch hier wohl.


Das könnte Sie auch interessieren:
Vrenelisgärtli - der sagenumwobene Berg
Bächistock - Vrenelis Nachbar und höchster Gipfel des Glärnisch
Clariden und Schärhorn - Hochtourenweekend über dem Klausenpass
Gletschertrekking Clariden - entfliehen Sie der Sommerhitze
Tödi - der Traumberg
Hochtourenwoche im Grand Combin-Gebiet
Leichte Hochtouren im Gauli - abseits des Rummels
Piz Palü - der schönste Schnee- und Eisberg


Fragen? Mailen oder rufen Sie uns einfach an. Wir geben Ihnen sehr gerne Auskunft: Telefon +41 55 653 11 40