Gletschertrekking im Gauli

Gletschertrekking Dossen Gauli
QUICK-Links
 

Tourenkalender
 

Tagestouren
 

Skitouren
 

Schneeschuhtour
 

Berg-/Hochtouren
 

Glarner-Touren
 

Ideal für Gruppen
 

Gutscheine
 

Weitere Themen
 


Über erlebnisberg
 

Weiteres
 

Interesse?
  Melden Sie sich bei uns:

Bergveranstalter
erlebnisberg

Thomas Pfenninger
eidg. dipl. Bergführer
Hinwilerstrasse 5
CH-8635 Dürnten

T +41 55 653 11 40
Kontakt per E-Mail

Balken Individuelle Planung
  Planen Sie Ihre eigene Tour - einfach - direkt - persönlich
Balken Tourentermin
  Individuell vereinbaren
  4-tägige Hochtour
Balken Anforderungen
  Kondition
Gute Kondition Info Kondition
  Anforderungen Techisch einfach Info Technik
Tourenprofil
  logo Hochalpin
  Bekanntheitsgrad Mässig bekannt
Balken Tourenregion
  Gauligebiet
Balken Organisations-Info
  Unterkunft
  Unterkunft Fridolinshütte Dossenhütte SAC
  Gaulihütte SAC
  Treffpunkt / Anreise
  Meiringen (nach Absprache)
  Rückreise
  Ca. 14.00 Räterichsbodensee
  Gruppengrösse
  4 bis 8 Gäste
  Ausrüstung >>
  Mietmaterial Info Privattarif
Balken Leistungen / Preis
  Im Preis enthalten sind die
kompetente Führung durch Thomas Pfenninger, dipl. Ski- und Bergführer, Übernachtungen in den SAC-Hütten (3x), HP und Tourentee
Nicht enthalten sind:
Reisekosten, Getränke in der Hütte, ev. Mietmaterial
  Preis (ab 4 Personen): Info Gruppentarif
CHF 940.00/Person
(Nicht-SAC Mitglieder CHF 30.00 Zuschlag / Person)
  Privattarif: Info Privattarif
auf Anfrage
Balken Optionen/Tipps
  Reisen Sie doch schon am Vortag an. Oder gönnen Sie sich nach der Hochtourenwoche einen Erholungstag. In Meiringen gibt es allerhand attraktive Angebote. Übernachten Sie im sympathischen Hotel Victoria, gleich beim Bahnhof und lassen Sie sich verwöhnen.
Balken Weitere Angaben
  Diese Hochtouren eignen sich auch bestens für Leute, welche noch nie auf einer Gletschertour waren. Bergwandererfahrung und gute Trittsicherheit sind natürlich Voraussetzung.
Balken Haben Sie Fragen?
  Kontaktieren Sie uns...

Leichte Hochtouren im Gauligebiet

Alpine Hochgefühle zwischen Rosenlaui und dem Grimsel


Weit abseits des Viertausenderrummels
Das Herz des Gaulis bilden eine Reihe von meist unbekannten und auch wenig begangenen Dreitausenderberge. Und natürlich die gemütliche Gaulihütte, welche trotz ihrer Höhenlage noch von freundlichen grünen Graspolstern umgeben ist. Zwar befinden sich zwei bekannte Hochtouren in der Nähe, Rosenhorn und Wetterhorn, doch die geniessen wir aus der Ferne von "unseren" Gipfeln aus. Auch heute noch gilt für das Gauligebiet das Prädikat "einsame Bergregion". Diese vier Tage bieten Ihnen viel Abwechslung und schöne Einblicke in eine hochalpine Umgebung.

Programm
1. Tag
Bergwanderung zur Dossenhütte (2684 m)
Steigen Sie in Rosenlaui, unserem Ausgangspunkt, aus dem Bus, gleitet Ihr Blick hoch zu steilen, abweisenden Felswänden und eisblauen Gletschern. Da hoch? Ein wunderschöner Bergweg führt elegant hinauf zur Dossenhütte, welche wie ein Adlerhorst auf einem Felsgrat thront.
Ca. 4 Std. Aufstieg, 1300 Hm
Linie
2. Tag Ränfenhorn (3259 m) - Gaulihütte
Heute überschreiten wir das Ränfenhorn und gelangen so in die einsame Bergwelt des Gauli. Nebst einer leichter Felskletterei im Bereich des Dossensattels, bewegen wir uns vor allem auf Gletscher und Schnee. In der heimeligen Gaulihütte können wir das Hüttenleben geniessen und uns auf den dritten Tag freuen.
Ca. 3 Std. Aufstieg, 600 Hm, Abstieg zur Gaulihütte 3 Std.
Linie
3. Tag Ewigschneeschorn (3329 m)
Das Ewigschneehorn (der Name ist Programm) ist eine wunderschöne Hochtour mit Gletscheraufstieg und einer super Aussicht auf bekannte Viertausender wie z. B. Schreckhorn und Lauteraarhorn, gleich gegenüber. Auf dem Bergweg erreichen wir frühmorgens den Gauligletscher, queren diesen Richtung Süden und dann steigt der ewige Schnee an so weit das Auge reicht. Zuletzt über zwei sanfte Grataufschwünge zum Gipfel. Gratulation. Nach der Gipfelrast kehren wir zur Gaulihütte zurück, wo wir nochmals nächtigen.
Ca. 5 Std. Aufstieg, 1200 Hm, Abstieg zur Gaulihütte 3 Std.
Linie
4. Tag Hiendertellti - Obere Bächlilücke (3074 m) - Grimsel
Die Abschlussetappe bringt uns ins entlegene Hiendertellti-Gletschertal, von wo wir die felsige Obere Bächlilücke überschreiten (den Stahlseilen und Leitern sei Dank) und zur Bächlitalhütte absteigen. Nach einem Trinkhalt wandern wir hinaus zu unserem Ziel, dem Räterichsbodensee an der Grimselstrasse. Ein Taxi bringt uns nach Meiringen zurück.
Ca. 4 Std. Aufstieg, 900 Hm, Abstieg 3.5 Std.


Schlagwörter zu der Bergtour
Klettersteig, Leitern, Stufen, Wasserfall, Gletscherabbrüche, weite Gletscherflächen, Steigeisen, leichte Felskletterei über Grat, Überschreitung, heimelige Hütten, hochalpine Umgebung, Schnee, Firn, Geröll, Hängebrücke, Gletscherspalten, Passübergänge, einsam


Gucken Sie rein

Gletschertrekking Dossen Gauli Gletschertrekking Dossen Gauli Gletschertrekking Dossen Gauli Gletschertrekking Dossen Gauli


Und da wäre noch…

Abwechslung ist auf diesen vier Tagen angesagt. Sie lernen drei verschiedene Gebirgstäler kennen. Zugegeben, der eher steile Aufstieg zur Dossenhütte verlangt schon einige Schweisstropfen ab, vor allem die letzten 400 Höhenmeter zur Hütte, durch die Dossenwand, welche klettersteigmässig abgesichert ist. Der Tiefblick und die freundliche Bewirtung, entschädigt aber alles. Der Dossengrat, eine leichte Blockkletterei, ist auch für schwindelfreie Bergwanderer machbar. Dies ist der erste Teil um aufs Ränfenhorn zu gelangen. Von da weg, bis fast zum Ende des Gletschtertrekkings, bewegen wir uns vor allem auf Gletschern und Schnee, bis ins Bächlital, das nahe am Ziel liegt. Die Ausnahme: Die Gaulihütte ist umgeben von grünen Graspolstern, welche zum sünnelen einladen.


Das könnte Sie auch interessieren:
Vrenelisgärtli - der sagenumwobene Berg
Bächistock - Vrenelis Nachbar und höchster Gipfel des Glärnisch
Clariden und Schärhorn - Hochtourenweekend über dem Klausenpass
Gletschertrekking Clariden - entfliehen Sie der Sommerhitze
Tödi - der Traumberg
Hochgebirgs-Rundtour im südlichen Unterwallis
Piz Sardona und Piz Segnas - UNESO Weltnaturerbe von oben
Piz Palü - der schönste Schnee- und Eisberg


Fragen? Mailen oder rufen Sie uns einfach an. Wir geben Ihnen sehr gerne Auskunft: Telefon +41 55 653 11 40