Direkt zum Seiteninhalt
erlebnisberg - Berge hautnah
Lenken Sie Ihren Weg in die Berge. Skitouren, Schneeschuhtouren, Hochtouren, Klettertouren, Gletschertouren, alpine Wanderungen, Sommer- und Winterbergtouren und Ausbildung. Unmittelbar und nah am Berg.

Die vergletscherte Monte Rosa in den Walliser Alpen
Berg- und Hochtouren
Der Berg ruft.


Zwei Skitourenfahren ziehen ihre Aufstiegsspur im unberührtem Schnee.
Skitouren
Die Faszination der verschneiten Berge.


Der Montblanc vom Aostatal aus gesehen.
Alpinwanderungen Gletschertrekkings
Da will ich hin.

Eine Schneeschuhgruppe von erlebnisberg
Schneeschuhtouren
Winter-Specials
Durch den Schnee stapfen.

Demnächst...
Auf unserer Schnupperskitour zeigt Ihnen der Bergführer, auf was alles es ankommt. Von der Ausrüstung, Sicherheitsmaterial bis hin zur Skitechnik für Aufstieg und Abfahrt. Machen Sie erste Erfahrungen mit diesem schönen Winterhobby. Voraussetzung ist die Grundtechnik im Skifahren.
Skitouren für Anfänger im Glarnerland
11. Februar 2023 (Samstag) - letzte Durchführung dieses Winters
Übrigens bringen wir Ihnen die komplette Skitourenausrüstung (ausgenommen Ski-Schuhe) direkt zum Treffpunkt mit.
Hier anmelden...
Hochwinterliches Skitourenvergnügen ganz in Ihrer Nähe. Als einzige Skitourengänger (andere kennen die Route nicht) geniessen wir die tolle Vielfalt von schönen Hängen, Waldlichtungen und guppiertem Gelände.
Aufstieg auf den Wysschnubel mit Ski
Die anspruchsvolle Skitour im hinteren Klöntal begeistert mit stotzigen Hängen, Traversen und Waldpassagen im unteren Teil. Vom luftigen Gipfel geniessen wir eine zackige Skiabfahrt ins Tal, welche auch Varianten zulässt.
Thomas Pfenninger auf dem Gipfel des Näbelchäpplers im Klöntal
Holzfigur vor einer Hütte guckt in die Berge
Bergblick
Das Skitourenfahren boomt. Und das nicht erst seit kurzem. Auf gewissen Routen reihen sich die Skitourengänger ein um einer ausgetretenen Aufstiegsspur zu folgen. Auch weniger bekannte Tourenziele, können davon betroffen sein, falls die Bedingungen günstig sind. Das mag für viele in Ordnung sein, da man sich kaum um die Planung zu kümmern hat.
Wir bei erlebnisberg hingegen haben keine Lust auf pistenähnliche Verhältnisse an den verschneiten Skitourenbergen. Deshalb gibt es bei uns für Skitourenfans, welche ein ursprüngliches winterliches Bergerlebnis suchen, eine neue, interessante Sparte. Weiterlesen...
Wie bitte? Das ist doch klar. Das sind private Unternehmungen jeglicher Art, wobei der Sinn und Zweck nicht klar formuliert werden muss. Und dass dieses Tun, vor anderen Mitmenschen nicht unbedingt offengelegt werden soll - meistens.
Privattouren im Bergführerjargon bezeichnen ein spezielles Verhältnis (nicht privat) zwischen dem Gast und dem Bergführer für ein Bergtourenarrangement. Der Input dazu kann vom Gast oder vom Bergführer ausgehen. Zugegeben, das hört sich etwas verwirrend an.
Ein Bergsteiger in roter Jacke auf einem Grat, dahinter ist das Matterhorn erkennbar.
Eine Gruppe von erlebnisberg in den Walliser Alpen
Was Nägel mit Bergtouren zu tun haben. Oder warum Sie jetzt Ihr Bergprojekt verwirklichen sollten
Viele Gäste, und es werden immer mehr, buchen Berg- oder Skitouren individuell mit dem Bergführer. Sei es ein Familienanlass, Hochzeitstag, Geburtstag, Jubiläum oder einfach der starke Wunsch eines persönlichen Traumberges. Gründe dafür gibt es genug. Und die Zeit läuft für uns, so viel wir wissen, stetig und unabänderlich, vorwärts. Jetzt ist die Zeit da um das zu besprechen und Nägel mit Köpfen zu machen.
Stauwolken ueber den Urner Alpen
Wie Unsicherheiten im Wetterbericht verwendet werden. Und was Wahrscheinlichkeiten damit zu tun haben.
Der Umgang mit Unsicherheiten gehört zum Alltag. Das wissen Viele. Wie sieht es jedoch bezüglich Wetter aus? Wie können diese Unsicherheiten, die unsere Vorhaben ab und an durcheinanderwirbeln, präsentiert und verständlich gemacht werden? Eine kurze Information, für jene, die das für die eigene Verwendung benötigen und dazu kein fachliches Studium betreiben wollen.
Kopfsache
Helm auf! Oder doch nicht?
Wann und wo soll auf Berg- oder Skitouren ein Helm getragen werden? Diese Frage hören wir oft. Und das mit Recht. Ein klare Antwort darauf, geben wir nur in Bezug auf unsere eigen durchgeführten Touren ab. Eine generelle Vorgabe, z. B. für Gletschertouren, halten wir für übertrieben, da das Helmtragen nicht nur verlässliche Sicherheit bedeuten muss, sondern auch gewisse nachteilige Risiken mit sich bringen kann.
Letztlich gilt jedoch:
Wer ausserhalb der (unserer) Vorgabe einen Helm benützen möchte, kann das frei und jederzeit tun.
Möchten Sie das Thema mit uns besprechen? Kontaktieren Sie uns.
Bekannte Glarner
Da gibt es einige. Uns interessieren in diesem Zusammenhang nicht Vertreter aus der Politik, Wirtschaft oder Gesellschaft, auch nicht Cervelapromis, Experten, Blogger, Influencer oder andere Selbstdarsteller. Zu den bekannten Glarnern, die uns am Herzen liegen, schauen wir buchstäblich hoch. Zwei davon finden Sie bei erlebnisberg im Programm:
Die Liste ist selbstverständlich nicht abschliessend. Gerne können Sie uns weitere Namen (bitte nur Berge) zukommen lassen.
Ein Teilnehmer in grüner Jacke und Mütze prüft ein Schneeprofil
Skitouren-Grundausbildung - möchten Sie selbstständig Skitouren unternehmen? Legen Sie das Fundament mit einem Skitourenkurs.
Wer auf Skis in den winterlichen Bergen unterwegs ist, braucht eine Menge an Wissen und Erfahrung. Eine umfassende Ausbildung zum eigenverantwortlichen Skitourengeher, von der Planung bis zu Verhaltensregeln, geht weit über eine isolierte Betrachtung der Lawinensituation hinaus. Buchen Sie einen individuellen Kurs mit dem Ski- und Bergführer Thomas Pfenninger. Weiterlesen...
Schenken Sie ein Bergerlebnis
Weshalb Bergtourenangebote keine Supermarktartikel sind.
Viererseilschaft im Abstieg vom Clariden

Auf was Sie achten sollten, wenn Sie die Preise von verschiedenen Anbietern von Berg- und Skitouren-Angeboten vergleichen. Es können einige Stolpersteine im Weg liegen, um an das optimale Angebot zu gelangen. Warum?
Weiterlesen...
Handskizze der Glärnischgruppe im Glarnerland.
Schnupperskitouren im Januar und Februar
Lassen Sie die langweiligen Skigebiete hinter sich. Entdecken Sie die winterlichen Berge auf Ihre Art. Näher am Abenteuer, näher am Genuss.
Drei Skitourenläufer vor der Kulisse der Glarner Alpen
Ja, es braucht ein paar Grundvoraussetzungen:
  • Basistechnik des Skifahrens (Stemmen, Pflugbogen, Stemmschwung)
  • Gute Grundkondition (wird erreicht durch regelmässige Ausdaueraktivitäten im Freien, z. B. wandern, radfahren, ev. joggen). Achtung: Fitnessstudio alleine genügt nicht.
  • Der Wunsch, die Vielseitigkeit der verschneiten Gebirgslandschaften auf persönliche Art kennen zu lernen.
  • Und das Wichtigste: Körperlich und mental etwas zu tun, dass uns rundum zufrieden stellt.
    Weiterlesen...
Zurück zum Seiteninhalt