Direkt zum Seiteninhalt
Der Toedi unter blauem Himmel. Ausgepraegt im Vordergrund der maechtige Nordgrat, rechts vom Toedi der Chli Toedi.
Traumberg Tödi
Auf zum höchsten Glarner

Wer kennt den ihn nicht? Klotzig und erhaben steht er da. Der Tödi (3614m) ist nicht nur der höchste Glarner, er ist auch der prächtigste Berg weit und breit. Die Aussicht vom Piz Russein, dem höchsten der drei Tödigipfel, reicht von den Ostalpen bis zum Mont Blanc in den Westalpen. Bevor Sie dies geniessen können, starten Sie in den frühesten Morgenstunden ab der Fridolinshütte und steigen in fünf bis sechs Stunden, über Geröll, Gletscher und eine Felsstufe bis zum höchsten Punkt. Der Abstieg erfolgt auf derselben Route und so sind insgesamt ca. zehn Stunden Tourenzeit zu veranschlagen, bis Sie in der Hütte mit einem kühlen Bier auf den Gipfel anstossen können. Prost!

Der Bergfuehrer klettert im Vorstieg an den gelblichen Felsen der gelben Wand.
Die gelbe Wand, eine der Schlüsselstellen, ist gut abgesichert

Und da wäre noch...
Der Tödi ist eine grandiose, konditionell anspruchsvolle Hochtour. Nur schon die gesamte Höhendifferenz von 2800 Höhenmetern, vom Tal bis ganz oben, ist beachtlich. In erster Linie erfordert der Tödi eine sehr gute Ausdauer und bergsteigerische Grundkenntnisse, wie z. B. Steigeisengehen, gehen in der Seilschaft etc. Sie sollten gut vorbereitet die Tour antreten.

Das könnte Sie auch interessieren:
14. - 15. Juli 2023 / 21. - 22. Juli 2023 / 07. - 08. August 2023
Hochtour Tödi

Tourenprofil
Bergtoureneinstufung:Logo erlebnisberg rot Ambitionierte Bergtour
Tourenregion: Glarner Alpen
Tourensaison: Juli / August
Tourdauer: 2 Tage
Aufstieg: 2800 Hm, Gehzeit ca. 10h ab Hütte und zurück

Anforderungen
Kondition:Logo erlebnisberg rot
Technik:Logo erlebnisberg orange

Organisation
Teilnehmer: 4
Unterkunft: Fridolinshütte
Treffpunkt: Fridolinshütte (Sie wandern selbstständig zur Hütte, ca. 4h ab Tierfehd)                         
Rückreise: Ca. 18 Uhr ab Linthal
Reise: PW

Leistungen / Preis
Kosten pro Person: CHF 580.-. Nicht-SAC Mitglieder CHF 10.- Zuschlag
Inbegriffen: Planung und Organisation, Übernachtung und HP in der Fridolinshütte, Tourentee und Führung durch dipl. Bergführer
Kosten bei weniger als 4 Personen: nach Absprache

Versicherung
Der persönliche Versicherungsschutz ist Sache der Teilnehmenden.

Durchführung
Zusammen mit den Anmeldeunterlagen senden wir Ihnen einen Direktlink. Über diesen haben Sie Zugriff auf die letzten, aktuellen Informationen Ihrer Tour, wie Durchführungsbestätigung, Änderungen, Treffpunkt und verschiedene Hinweise etc.
Wichtig: Lesen Sie zwei Tage vor Tourenbeginn diese Infos.

Anmelden
Gerne telefonisch +41 (0)55 653 11 40 oder mit dem Anmeldeformular
Diese Bergtour können Sie jederzeit mit Bergführer Thomas Pfenninger individuell buchen.
Kontakt oder Telefon +41 (0)55 653 11 40
Gucken Sie rein
Gerne beantworten wir Ihnen Ihre Fragen
Rufen Sie uns an 0041 (0)55 653 11 40, senden Sie uns eine Mail oder verwenden Sie das Kontaktformular.
Tourenausklang
Für den Abstieg von der Hütte ins Tal ist nochmals mit ca. 2.5h zu rechnen. Addieren Sie das zu den 10h Tourenzeit, kommt ganz schön was zusammen. So empfiehlt es sich, nochmals in der gemütlichen Fridolinshütte zu übernachten, auf dem Bänkli zu sitzen, zum Tödi hoch zu schauen und seine Gedanken hängen lassen. Und, nicht zu vergessen, auch nochmals fein Essen und das urige Hüttenambiente geniessen.
Fridolinshütte SAC
Die Fridolinshütte befindet sich auf einem kleinen Plateau direkt unter dem Tödi auf 2111m. Wenige Meter unterhalb der Hütte befindet sich ein Die sonnenbeschienene Fridolinshuette, dahinter der Toedi.kleiner See für das erfrischende Bad nach dem schweisstreibenden Hüttenaufstieg oder zur Entspannung nach der Tour. Die Wassertemperatur ist übrigens ganz angenehm (sagt einer, der kaltes Badewasser nicht ausstehen kann).
Zurück zum Seiteninhalt